Wir über uns

Der Familien unterstützende Dienst (FUD) der Ev. Kirchengemeinde in Essen - Heidhausen wurde im Mai 2010 gegründet und bietet seitdem ambulante Hilfeleistungen für Menschen mit Handicap an.
 
     
  Das Angebot richtet sich an Kinder, Jugendliche und Erwachsene Menschen mit Behinderung und ihre Familien und Angehörigen mit dem Ziel, sie in einer selbstbestimmten, den eigenen Bedürfnissen entsprechenden Gestaltung des Alltags und der Freizeit zu unterstützen, aber auch alle anderen Angehörigen des Familienverbundes zu stärken und zu entlasten.

Unser Familien unterstützender Dienst hat seinen Sitz in den Räumlichkeiten des Ev. Jona - Familienzentrums und ist leicht zu erreichen. Sprechen Sie uns gerne an, wir kommen auch zu Ihnen nach Hause!

Grundsätzlich beraten und informieren wir zu allen Fragestellungen, die Menschen mit Handicap und ihre Angehörigen betreffen können. Außerdem stellen wir für Menschen mit Behinderung und ihre Familien den Kontakt zu persönlich geeigneten und geschulten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unseres Dienstes her, die dann nach den individuellen Bedürfnissen unserer Klienten als Assistentinnen und Assistenten im Alltag, der Freizeit, in der Kindertagesstätte oder beim Schulbesuch begleiten und unterstützen.

Wir beraten z.B. zu





sozialrechtlichen Leistungsansprüchen

Betreuungsmöglichkeiten

Möglichkeiten der Kostenerstattung und Finanzierung
 

und helfen bei der Antragstellung und beim Kontakt mit den Kostenträgern.


Unsere verlässlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstützen und begleiten












beim Schul- oder Kindertagesstättenbesuch, wenn der Besuch ohne die zusätzliche Unterstützung durch eine Integrationskraft nicht möglich ist

in der Freizeit, z.B. ins Kino, zum Sport, ins Konzert, zur Bandprobe, bei Ausflügen...

zu Arztterminen und Therapien

bei der Betreuung eines behinderten Familienmitglieds in der häuslichen Umgebung

die ganze Familie, damit pflegende und betreuende Angehörige auch mal Raum zum Auftanken haben.
 

In der Regel können unsere Dienstleistungen über Leistungen der Pflegeversicherung (Pflege bei Verhinderung der Pflegeperson oder Zusätzliche Betreuungs- und Entlastungsleistungen) oder der Eingliederungshilfe finanziert werden.


Download Flyer FUD